Commerzbank Ottobrunn unterstützt Hospizkreis

Die Bankkunden werden im Schalterraum eine unübersehbare, auffallende „Holzskulptur“ bemerkt haben, die aufnahmebereit für Spenden für den Hospizkreis Ottobrunn ist. Die von der Hospizarbeit überzeugten Mitglieder des Lions-Clubs München-Ottobrunn, denen der Hospizkreis schon etliche Spenden verdankt, hatten die Idee, diese Spendenbox in Ottobrunner Banken aufzustellen. Sie nutzten ihre Kontakte zur Commerzbank, und Filialdirektor Martin Hacker ging gerne auf das Ansinnen ein, zumal er persönlich sehr von der wichtigen Arbeit des Hospizkreises angetan und überzeugt ist. Die Vertreter der Lions sowie Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter des Hospizkreises Ottobrunn übergaben Herrn Hacker die Spendenbox, die nun in seiner Filiale stehen wird. Er und seine Mitarbeiter zählen auf die Freigiebigkeit ihrer Kunden und der Hospizkreis dankt für diese Möglichkeit der Spendenacquise.

lions.c.2013

v.l.:Schatzmeisterin Andrea Keller, 1. Vorsitzender Norbert Büker (beide Hospizkreis), Filialdirektor Martin Hacker, Hospizkreisleiterin Barbara Mallmann, sowie die Herren Klaus Lössl, Dietmar Tafelmeier, Albert Schmöger von den Ottobrunner Lions.